Überblick über die Laborwasseraufbereitung

Das Wasser für die meisten Labor- und klinische Anwendungen wird gewöhnlich durch die Aufbereitung von Trinkwasser gewonnen. Das letztendliche Ziel besteht darin, Verunreinigungen aus dem Trinkwasser (d.h.Speisewasser) zu entfernen und gleichzeitig zusätzliche Verunreinigungen durch Komponenten des Aufbereitungssystem und Bakterienwachstum zu minimieren.

 
Je nachdem, welche  Wasserqualität erforderlich ist, werden eine Reihe von Aufbereitungstechnologien dazu eingesetzt, diese Unreinheiten im Trinkwasser zu beseitigen. Damit ausreichend Inhaltsstoffe für die benötigte Reinheit kritischer Anwendungen entfernt werden, ist eine Kombination verschiedener Verfahren zur Wasseraufbereitung notwendig.

Die wichtigsten Technologien zur Wasseraufbereitung 

Mit den Technologien zur Wasseraufbereitung werden  bestimmte Verunreinigungen bis auf ein sehr reines Niveau entfernt. Andere Verfahren beseitigen einen Großteil sehr unterschiedlicher Verunreinigungen. Die gängigsten Technologien sind:
 
  • Umkehrosmose (RO) Wirksames Entfernen aller Arten von Verunreinigungen.......>>Mehr

 

  • Elektroentionisierung (EDI) kombiniert Ionenaustauscherharze und ionenselektrive Membranen mit Gleichstrom, um Ionenverunreinigungen aus dem Wasser zu entfernen....... >>Mehr

 

  • Ionenaustauscherharze entfernen effizient ionisierte Teilchen aus dem Wasser .....>>Mehr

 

  • UV-Licht wird häufig als Bakterizid und zur Zersetzung und Fotooxidierung von organischen Kontaminationsstoffen verwendet.....>>Mehr

 

  • Ultrafiltration Ultrafilter sind Membranfilter zur Entfernung von Partikeln ............>>Mehr